News

Wie Millennials ihre „Pandemie“-Ersparnisse anlegen

Während der Corona Pandemie und dem daraus resultierenden Lockdown haben viele Menschen weniger ausgegeben als sonst. Gerade Millennials, die gerne shoppen und reisen und sich etwas gönnen, konnten „Pandemie-Ersparnisse“ anhäufen. Das Schweizer Start Up Investart weiss, in was sie dieses Geld anlegen. Und: Seit zwei Monaten hat sich die Situation komplett verändert.

Never miss InTech insider information, top jobs and mandates. Sign-up here.

Investart, der Schweizer kommissionsfreie Online-Anlage- und Robo-Advisory-Dienst, hat die Liste der Top-Anlagen veröffentlicht, die von seinen Kunden in ihre Anlageportfolios für 2021 aufgenommen wurden.
Der typische Anleger bei Investart ist zwischen 30 und 40 Jahre alt, männlich und wohnt im Kanton Zürich, Waadtland oder Bern.


Noch anfangs Jahr hat diese Gruppe vor allem in grüne Themen wie „Saubere Energie“ investiert, gefolgt von Herstellern von  Elektrofahrzeugbatterien, der digitalen Sicherheit, Schweizer Mid-Cap-Aktien sowie eSports und Video-Gaming-Aktien.
„Seit zwei Monaten sieht die Situation komplett anders aus. Die Kunden haben aktiv aus grünen Anlagen in allgemeine Aktienmarkt-Anlagen gewechselt“, sagt Richard Toolen, CEO von Investart.  „Das bestätigt unsere Annahme, dass die Millennials eine sehr pragmatische Generation sind und sich an gewinnbringenen Investitionen beteiligen.“


Der bisherige „Bestseller“ Saubere Energie fiel um ganze 25 Prozent, Batterie-Lösungen um 10 Prozent. Dafür ist der neue Anlage-Liebling “Schweizer  Unternehmen” (Allgemeiner Schweizer Aktienmarkt) im gleichen Zeitraum um 3,5 % gestiegen.

Weshalb der Sinneswandel? „Ich vermute, das hat vor allem mit der Performance dieser thematischen Anlagen in den letzten 2 Monaten zu tun“, sagt Toolen.

Investieren, ganz leicht und gebührenfrei

Die auf Knopfdruck bedienbare Plattform von Investart bietet verschiedene Anlagethemen und Anlageklassen, wobei jede Anlage durch einen entsprechenden börsengehandelten Fonds (ETF) repräsentiert wird. Investart-Kunden können wählen, ob sie ihr eigenes Anlageportfolio erstellen und verwalten möchten oder ob sie bevorzugt Portfolios akzeptieren, die von Investarts Robo-Advisory-Service vorgeschlagen und verwaltet werden. Investart ist der kostengünstigste Anlageservice der Schweiz.

Im Dezember 2020 gab Investart bekannt, dass es alle Kommissionen für seine üblichen Online-Anlagedienste einstellt. Das Unternehmen erzielt Einnahmen durch Premium-Dienstleistungen für wohlhabende Kunden.

Über Investart

Investart ist eine Schweizer Vermögensverwaltungsgesellschaft, die 2016 von Richard Toolen und seinen Partnern gegründet wurde. Die Idee, eine Online-Investing-Plattform zu gründen, kam den Gründern bereits 2015. Da sie regelmässig Freunden dabei halfen, grundlegende Strategien für langfristige Investitionen zu erstellen, war es offensichtlich, die Plattform vor allem auf Anfänger auszurichten. Investart wurde 2019 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die in Zürich ansässige Investart beschäftigt rund zehn Mitarbeitende, ist Mitglied der Branchenorganisation Verein zur Qualitätssicherung von Finanzdienstleistungen (VQF) und unterliegt der Schweizer Regulierung für professionelle Vermögensverwalter.

Weitere Informationen unter www.investart.ch und https://www.linkedin.com/company/investart/

About the author

Editorial Office

Zusammen mit erfolgreichen Tech-Unternehmen wurde der News Channel “InTech” lanciert. Aktuell gibt es keinen One-Stop-Shop, wo sich interessierte Leser über die Tech-Szene in der Schweiz informieren können. Dieser Gap wird von www.intech.swiss geschlossen.

Kommuniziert werden Beiträge von Meinungsmachern und Tech-Unternehmen via der neuen Newsplattform und auf Social Media via LinkedIn und Twitter.