News

Finanzierung transatlantischer Metalllieferungen via FQX eNoteTM

Komplexe traditionelle Finanzierungsprozesse hemmen Unternehmen oft in ihrem Wachstum. Diese Hindernisse tragen zu einer globalen Handelsfinanzierungslücke von über 2 Billionen USD bei. Abhilfe bietet hier der elektronische Wechsel. Wechsel sind ein weitverbreitetes traditionelles Finanzinstrument, das Unternehmen und Einzelpersonen ermöglicht, auf der Grundlage eines bedingungslosen Zahlungsversprechens Finanzmittel zu erhalten. In elektronischer Form, als sogenannte eNoteTM, bieten sie eine neue Flexibilität und Effizienz in der Handels- und Unternehmensfinanzierung. Indem die eNoteTM auf der Swiss Trust Chain der Swisscom und der Schweizerischen Post gespeichert wird, können Transaktionen betrugssicher und voll digital abgewickelt werden. Dabei fliesst die Liquidität direkt und ohne weitere Intermediäre an die Unternehmen, welche die Finanzierung benötigen.

Verpassen Sie niemals InTech Insiderinformationen, Top-Jobs und Mandate. Hier anmelden.

FQX gibt zwei weitere erfolgreiche Abwicklungen einer Finanzierung mittels FQX eNoteTM über insgesamt mehr als USD 500’000 bekannt. Die zwei elektronischen Wechsel wurden zur Finanzierung von transatlantischen Metalllieferungen durch ein Schweizer Handelsunternehmen verwendet. Eine an FQX angeschlossene private Investmentfirma finanzierte die Transaktion und erzielte eine attraktive Rendite. An der Finanzierung dieser Transaktion war keine Bank beteiligt. “FQX eNotes ermöglichen institutionellen Anlegern direkten Zugang zu einer neuen Anlageklasse und eröffnen dadurch Unternehmen weltweit Zugang zu frei steuerbarer Liquidität – und das mit einer beispiellosen Benutzerfreundlichkeit”, sagte Benedikt Schuppli, COO von FQX.

Jede eNoteTM wird auf der Swiss Trust Chain gespeichert, einem von Swisscom und der Schweizerischen Post unterhaltenen banking-grade DLT-System. Die integrierten qualifizierten elektronischen Signaturen, die für die sichere Ausgabe und Übertragung der eNotes auf der FQX-Plattform verwendet werden, werden von Swisscom Trust Services bereitgestellt.

Roland Cortivo, Leiter der DLT-Infrastruktur bei Swisscom, kommentiert: “Innovation und Vertrauen sind das Herzstück von Swisscom. Wir sind stolz darauf, FQX mit unserer führenden Infrastruktur für elektronische Signaturen und DLT zu unterstützen, um die Ausgabe und Übertragung von eNotes zu ermöglichen. Diese transatlantische Handelsfinanzierung beweist, warum die Blockchain-Technologie der Schlüssel zu vollständig digitalen Geschäftsprozessen ist”.

Die Transaktion wurde darüber hinaus durch den Einsatz eines ARVIEM-Trackings- und Sensorgeräts erleichtert, das eine Track-and-Trace-Funktionalität ermöglicht. Diese dient dazu, das Transaktionsrisiko zu verringern. Die Technologie von Arviem lieferte allen an der Transaktion beteiligten Parteien Echtzeit- Informationen über den Standort der Waren und berichtete ebenfalls über die direkte Umgebung des Transportgutes. So werden etwa Meteodaten, Zutritts- und Sicherheitsinformationen oder auch mögliche Beschädigungen des Gutes direkt übermittelt.

“Wir bei Arviem glauben an die Digitalisierung der gesamten Lieferkette von eBills of Lading bis hin zu elektronischen Lieferscheinen. Unsere IoT-fähige Technologie dient als Layer zwischen der physischen Fracht und der digitalen Umgebung der DLT-Technologie, die spezifische Fracht mit finanziellen Transaktionen von der Schließung der Containertüren bis zur Öffnung der Türen verbindet. Dies bietet die Sicherheit, dass alle Parteien in der Lieferkette ihr Geschäft mit Zuversicht ausbauen können”, sagt Stefan Reidy, CEO von Arviem.

Über FQX

FQX bietet eine rechtssichere und effiziente Infrastruktur für eNotes. FQX ermöglicht grenz- und marktüberschreitenden Zugang zu Liquidität in einer banking-grade DLT-Umgebung. Die Software von FQX ermöglicht es Unternehmen, ihre Liquidität durch die Ausgabe und Übertragung einer eNoteTM für Finanzierungs- und Investitionszwecke zu steuern. Die Legal Technology von der FQX-Infrastruktur basiert auf weltweit angesehenen und anerkannten Gesetzen und Standards. FQX ist ein Partner von Swisscom für die Verwendung von qualifizierten elektronischen Signaturen. Alle eNotes werden auf der banking-grade DLT-Infrastruktur von Swisscom und der Schweizerischen Post gespeichert.

Über ARVIEM

Arviem bietet multimodale In-Transit-Lieferkettentransparenz, die es den Kunden ermöglicht, zu verstehen, was in ihrer erweiterten Lieferkette geschieht. Arviem sammelt Daten und deckt blinde Flecken in der Lieferkette auf, indem es automatisierte und IoT-fähige Ortungs- und Sensortechnologien auf multimodalen Containern und Frachtgütern installiert. Arviem ermöglicht die Optimierung der finanziellen und physischen Lieferketten, indem es Transportgüter finanzierbar macht, indem es den Standort und den Zustand der Fracht in Echtzeit überwacht. Arviem ermöglicht die Rückverfolgbarkeit von “Türen, die sich schließen, bis zu Türen, die sich öffnen” und dient als unabhängiger Verifizierer für regulatorische Zwecke sowie für die Risikominderung in Echtzeit.

About the author

Editorial Office

Editorial Office

Zusammen mit erfolgreichen Tech-Unternehmen wurde der News Channel “InTech” lanciert. Aktuell gibt es keinen One-Stop-Shop, wo sich interessierte Leser über die Tech-Szene in der Schweiz informieren können. Dieser Gap wird von www.intech.swiss geschlossen.

Kommuniziert werden Beiträge von Meinungsmachern und Tech-Unternehmen via der neuen Newsplattform und auf Social Media via LinkedIn und Twitter.