News

Digitalisierung braucht Daten und KI: Experian Ascend Analytics on Demand

Der internationale Informationsdienstleister Experian bietet in der DACH-Region ab sofort seine cloudbasierte Analytics-Plattform Ascend an. Über die global bewährte und mehrfach ausgezeichnete Plattform erhalten Unternehmen fortschrittlichste Technologie und können auf ein dediziertes Team international erfahrener Analytiker und Business-Experten zurückgreifen.

Zusätzlich und einzigartig bietet Ascend Zugriff auf exklusive und anonymisierte Daten von Experian, ein Novum in der Branche. Das versetzt Unternehmen beispielsweise in die Lage, durch verbesserte Risikovorhersagen Zahlungsausfälle zu verringern, durch Prozessautomatisierung die Conversion und damit den Umsatz auf ihrer Online-Plattform zu erhöhen und durch analytisch generierte Kundensegmente und Kundenwerte Kosten und Gewinn zu optimieren. Die Plattform selbst vereint die Möglichkeiten von innovativen Technologien aus den Bereichen Machine Learning (ML) und Big Data mit klassischer Business Intelligence (BI) und der Beratung durch erfahrene Data Scientists. Dieser Dreiklang aus Daten, Beratung und Technologie ist einzigartig in der Branche. Als Software as a Service (SaaS) lässt sich die Ascend Plattform einfach nutzen, skalieren und spart gegenüber dem Aufbau einer In-House-Analytics-Lösung darüber hinaus rund 30 Prozent der Kosten.

Never miss InTech insider information, top jobs and mandates. Sign-up here.

„Bei vielen Lösungen unserer Kunden ist es immer noch ein langer Weg, von Daten zu Informationen zu gelangen, aus diesen Informationen Insights zu gewinnen, um dann letzten Endes die richtigen Schlüsse zu ziehen und in einen Wettbewerbsvorteil umzumünzen“ erklärt Kai Kalchthaler, CEO von Experian DACH. „Die Nutzung einer zukunftsfähigen Analytics-Plattform ist ein wesentlicher Baustein, um mit der digitalen Transformation nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu realisieren. Zudem liefern wir unseren Kunden mit exklusiven Daten zusätzliche Informationen, die ihnen eine umfangreichere und detailgetreuere Sicht auf den Markt erlauben. Als SaaS ist die Plattform ohne signifikanten IT-Aufwand nutzbar und unsere Experten sorgen dafür, dass unsere Kunden schnell bessere Ergebnisse erzielen.“

Als einzige Analytics-Lösung auf dem Markt ermöglichet Ascend nicht nur die volle Nutzung aller kundeneigenen Daten, sondern bietet auch unmittelbaren Zugriff auf exklusive Informationen, die Unternehmen weit umfangreichere und genauere Einsichten liefern. Die Experian-Daten stehen ihnen selbstverständlich DSGVO-konform aggregiert und anonymisiert für ihre Modelle und Analysen kontinuierlich zur Verfügung.

Lokale Analyseprogramme auf den PCs oder BI-Lösungen, die keine ML- und Big Data-Technologien einsetzen, reichen nicht mehr aus, um Wettbewerbsvorteile aus Daten zu ziehen. Datensätze sind heute zu umfangreich und dezentral gespeichert, um sie mit herkömmlichen Mitteln zu nutzen. Zudem besteht ein signifikanter Anteil aus unstrukturierten Daten, die sich nicht für die Verarbeitung mit traditionellen Methoden eignen. Die Plattform von Experian bietet ein dynamisches Ökosystem, das Daten aller Art zentral aggregiert und analysiert. Die so gewonnenen Einsichten lassen sich vielfältig nutzen, zum Beispiel für die datengetriebene Weiterentwicklung und Optimierung von Risiko Scorekarten, Cross-Selling-Modellen, präzisere Kundensegmentierungen sowie Umsetzung von Regulierungsanforderungen wie Model-Monitoring und Validation. Von Experian vorgefertigte Funktionsbausteine und Lösungsmodule bieten Kunden ideale Ausgangspunkte zur schnelleren Entwicklung und besseren Erklärbarkeit spezifischer Modelle. Hierfür können sie auf eine Analytics-Toolbox mit den aktuellsten KI- und ML-Programmen zurückgreifen, die u.a. Python, R und Scala beinhaltet. Durch die Multi-User-Architektur können die internen Kundenteams bei Interesse auch gemeinsam mit Experian Analytics- und Business-Experten auf der Plattform arbeiten und mit mehr als hundert weltweiten Experten ihre Probleme lösen. Ascend offeriert darüber hinaus sowohl klassische als auch interaktive Reporting- und Daten-Visualisierungsmöglichkeiten, die Mitarbeitern aller Ebenen helfen, schneller die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Über Experian DACH

Experian ist weltweiter Marktführer für Informationsdienstleistungen. Experian hilft seinen Kunden, Daten selbstbewusst zu nutzen. Experian unterstützt Privatpersonen dabei, die Kontrolle über ihre finanziellen Angelegenheiten zu erlangen und Zugang zu Finanzdienstleistungen zu erhalten. Unternehmen unterstützt Experian dabei, smarte, wachstumsfördernde Entscheidungen zu treffen. Kreditnehmer begleitet das Unternehmen beim verantwortungsbewussten Umgang mit Krediten. Organisationen erhalten das nötige Handwerkszeug, um sich gegen Identitätsbetrug und Kriminalität zu schützen. 2020 hat das Unternehmen einen Mehrheitsanteil an dem Geschäftsbereich Risk Management von Arvato Financial Solutions erworben und so Experian DACH als führenden Dienstleister der Region für Risiko-, Betrugs- und Identitäts-Management neu etabliert. Experian DACH bietet Unternehmen aller Größen und Branchen, wie E-Commerce-Betreibern, Versicherungen, Finanzdienstleistern und Telekommunikationsunternehmen die jeweils beste Basis für ihr Risiko-, Betrugs- und Identitäts-Management. Bei Bedarf entwickelt Experian DACH maßgeschneiderte, unternehmensspezifische Lösungen, insbesondere für Großkunden. Experian beschäftigt weltweit rund 17.800 Mitarbeiter in 45 Ländern. Das Unternehmen investiert kontinuierlich in Technologien, Personal und Innovationen, um Kunden den bestmöglichen Output zu liefern. Experian wird an der Londoner Börse (EXPN) geführt und ist fester Bestandteil des FTSE-100-Index.
Weitere Informationen finden sich auf https://www.experian.de

About the author

Editorial Office

Editorial Office

Zusammen mit erfolgreichen Tech-Unternehmen wurde der News Channel “InTech” lanciert. Aktuell gibt es keinen One-Stop-Shop, wo sich interessierte Leser über die Tech-Szene in der Schweiz informieren können. Dieser Gap wird von www.intech.swiss geschlossen.

Kommuniziert werden Beiträge von Meinungsmachern und Tech-Unternehmen via der neuen Newsplattform und auf Social Media via LinkedIn und Twitter.