News

Crypto Finance verstärkt das Brokerage-Team mit der Ernennung von Ruperts Rothenhäuser zum CEO

Die Crypto Finance Gruppe, ein führender Digital Asset Enabler für den Finanzsektor, verstärkt ihr Führungsteam mit der Ernennung von Rupertus Rothenhäuser zum CEO des Brokerage-Geschäfts per 15. Dezember 2020. Gleichzeitig übernimmt Patrick Heusser die Rolle des Head of Trading während er Unterstützung durch neue Teammitglieder in Vorbereitung auf die zu erwartende FINMA Lizenz zum Wertpapierhaus, die Erweiterung des Kundenangebots und den Ausbau der Handelsplattform erhält.

Never miss InTech insider information, top jobs and mandates. Sign-up here.

Die Crypto Finance Gruppe gibt die Ernennung von Rupertus Rothenhäuser zum CEO ihres Brokerage-Geschäfts per 15. Dezember 2020 bekannt. Rupertus Rothenhäuser, der zuvor in der Geschäftsleitung von der SIX Digital Exchange (SDX) tätig war, wird die Funktion des CEO Brokerage vom Gründer Jan Brzezek übernehmen, der sich auf die Führung der Gruppe konzentriert und dort als Geschäftsführer verbleibt. Mit ihrer professionellen Handels- und Liquiditätsplattform ist die Crypto Finance Gruppe der führende Digital Asset Enabler für den Finanzsektor in der Schweiz und im Ausland.

«Rupertus Rothenhäuser bringt eine seltene Kombination aus Finanzsektor- und Technologieexpertise mit einer herausragenden Erfolgsbilanz im institutionellen Kundenbeziehungsmanagement mit», sagt Jan Brzezek, Gründer und CEO der Crypto Finance Gruppe. «Als Katalysator für die Entwicklung unserer Marktbekanntheit und Handelsgeschäfts freuen wir uns sehr, ihn im Team zu haben».

Rupertus verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in den Finanzmärkten, die er sich an der EUREX als Market Maker für Optionen und Futures angeeignet hat. Bei BNP Paribas trieb er die frühe Einführung in den aufstrebenden globalen Markt für strukturierte Produkte für Privatkunden in Europa sowie Asien voran und leitete den Aufbau der Boerse Stuttgart cats GmbH, der weltweit führenden OTC-Plattform für strukturierte Produkte für Privatkunden. Er bringt Erfahrungen aus früheren Positionen in London, Paris, Hongkong und Deutschland mit. Nachdem Rupertus beim Aufbau der neu gegründeten SIX Digital Exchange (SDX) als erste regulierte Börse und CSD für digitale Vermögenswerte mitgewirkt hat, wird er sich für innovative Digital Asset Services für die unterschiedlichen Bankkunden der Crypto Finance Gruppe einsetzen.

«Ich freue mich, dem Führungsteam der Crypto Finance Gruppe zu diesem entscheidenden Zeitpunkt beizutreten: um das Unternehmenswachstum zu leiten, unser Angebot zu erweitern und die einzigartige operative Handelsplattform, welche das Team aufgebaut hat, auf die nächste Stufe zu heben», sagte Rupertus Rothenhäuser bei seiner Ernennung zum CEO.

Die Crypto Finance Gruppe ermöglicht Finanzinstituten einen automatisierten, sicheren, professionellen 24/7-Principal und Agency-Handel

Mit der Neubesetzung des Management-Teams übernimmt Senior Trader Patrick Heusser die Rolle des Head of Trading von Simon Tobler, der das marktführende Krypto-Handelsgeschäft seit seiner Gründung im Juli 2017 aufgebaut und etabliert hat. Zusätzlich hat sich Sara Frei als Sales Execution Trader dem Brokerage Team angeschlossen. Sie bringt bedeutende Handelserfahrung aus der Schweiz und Asien mit, die sie bei führenden Brokerhäusern gesammelt hat, darunter Tullett Prebon und Tradition, wo sie sich auf traditionelle Devisen- und Zinsswaps in den wichtigsten und aufstrebenden Märkten spezialisiert hat. Mike Schwitalla trat am 1. Dezember ebenfalls der Gruppe bei. Er wird seine Erfahrungen mit quantitativen und algorithmischen Ansätzen, dem Devisen- und Derivatehandel sowie der Strategieentwicklung in der Schweiz und in Deutschland einbringen, um das Brokerage-Angebot der Crypto Finance Gruppe zu erweitern. Insgesamt stärken diese Entwicklungen das Brokerage-Geschäft der Gruppe in Vorbereitung auf die erwartete Wertpapierhauslizenz der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) und die neuen Dienstleistungen, die demnächst auf ihrer Ausführungsplattform angeboten werden.

Das Wachstum der Crypto Finance Gruppe ist auf die jüngsten Marktentwicklungen im institutionellen Sektor zurückzuführen. Erst kürzlich sorgten vor allem die grossen Bitcoin-Investitionen der börsenkotierten Unternehmen Square und MicroStrategy sowie des Vermögensverwalters Stone Ridge Holdings für Schlagzeilen. Die genannten Gründe, Absicherung gegen Inflation und Systemrisiken, diversifizierte Kapitalallokation und die Adoption von Bitcoin als primäres Treasury-Reserve Assets lenkten die Aufmerksamkeit von Unternehmen aus diversen Branchen auf die Krypto-Märkte.

Über das Brokerage der Crypto Finance Gruppe

Das Brokerage der Crypto Finance Gruppe ermöglicht Banken und institutionellen Anlegern den Zugang zur aufstrebenden Digital Asset Anlageklasse mit sicheren, liquiden und transparenten Handelsdienstleistungen. Der Crypto Broker ist VQF Mitglied und bietet einen professionellen 24/7-Zugang und Liquiditätsversorgung für die Crypto Asset Märkte via CAT, ihrem algorithmischen Crypto Asset Trader, sowie über REST und FIX API-Schnittstellen.

Über die Crypto Finance Gruppe

Die Crypto Finance Gruppe bietet professionellen und institutionellen Anlegern Produkte und Dienstleistungen für Crypto Assets, die sich durch Exzellenz, Qualität und Integrität auszeichnen. Die Crypto Finance Gruppe erbringt Dienstleistungen in den drei Kerngeschäften: Vermögensverwaltung, mit der ersten regulierten Vermögensverwalterin für Crypto Assets, die von der FINMA bewilligt wurde; der Broker im 24/7-Handel von Crypto Assets; sowie Infrastruktur Dienstleistungen für die sichere Lagerung von Crypto Assets und Tokenisierungsprojekte. Seit ihrer Gründung 2017 wurde die Gruppe bereits mehrmals ausgezeichnet, unter anderem in den Top 50 Blockchain-Unternehmen des Crypto Valley, den Top 100 Swiss Startups sowie auch als Gewinnerin der «Swiss FinTech Awards 2019».

About the author

Editorial Office

Editorial Office

Zusammen mit erfolgreichen Tech-Unternehmen wurde der News Channel “InTech” lanciert. Aktuell gibt es keinen One-Stop-Shop, wo sich interessierte Leser über die Tech-Szene in der Schweiz informieren können. Dieser Gap wird von www.intech.swiss geschlossen.

Kommuniziert werden Beiträge von Meinungsmachern und Tech-Unternehmen via der neuen Newsplattform und auf Social Media via LinkedIn und Twitter.